033763-248470  Franz-Mehring-Str. 8 15741 Bestensee

Informationen zur sicheren Baustromversorgung

Sie sind hier: Einfach DEINEN Baustrom in & um Berlin mieten » Baustrom

Volle Power auf Ihrer Baustelle

Sie planen Ihr Eigenheim zu bauen? Herzlichen Glückwunsch zur Verwirklichung Ihres Lebens(t)raumes. Mit unseren Angeboten möchten wir Sie gern bei Ihrem Projekt rund um das Thema "Baustrom" unterstützen.

Unser Knowhow - ein klarer Vorteil: Seit den letzten 10 Jahren helfen wir erfolgreich Bauherren aus Berlin und Brandenburg, dass Baustrom dort fließt, wo Bauherren die elektrische Bauenergie für ihr Bauprojekt benötigen und wollen Ihnen nachfolgend das Thema "Baustrom" etwas näher erläutern.

Was ist Baustrom?

Als Baustrom bezeichnet man im Allgemeinen eine temporäre Stromversorgung auf Baustellen, Stadt- & Dorffesten, Veranstaltungen & Filmproduktionen. Je nach Art & Leistungsbedarf muss ein geeigneter Anschlusspunkt gesucht werden, an dem ein Baustrom-Anschlussschrank angeschlossen wird. Über die Baustromkabel werden dann Gruppenverteiler angeschlossen, die die elektrische Energie wiederum zu den einzelnen Entnahmestellen (Baustromverteilerschränke) versorgen.

Auf der kleineren Baustelle, wie z.B. der Bau von Ein- & kleineren Mehrfamilienhäuser, reicht in der Regel ein Baustrom-Anschlussverteilerschrank, da die Entfernung und der Leistungsbedarf relativ gering sind. Im Anschlussverteiler befinden sich der Platz für die Messeinrichtung des Energieversorgers (Baustromzähler), FI-Schutzschalter und die (Drehstrom-CEE-) Steckdosen als genormte Entnahmestellen für die Heimwerker, Handwerker oder Bauarbeiter.

Warum eigentlich einen Baustromverteiler mieten?

Auf Baustellen herschen sehr oft raue Bedingungen: Zum Schutz von Menschen und elektrischen Maschinen und Geräte müssen auf Baustellen üblichen besonders mechanische Beanspruchungen, Staub & Schmutz aber auch Temperaturschwankungen mit der damit verbundenen hohen Feuchtigkeit beachtet werden. Daher müssen Baustromanlagen nach besonderen Vorschriften & technischen Anschlussbedingungen der Energieversorgungsunternehmen (EVU) errichtet werden. Sogar die Hersteller solcher Baustromkästen müssen diese nach ganz bestimmten Normen bauen.

Schutz von Menschen & Maschinen - Mindestanforderungen an den Baustrom: Im Fehlerfall muss der betroffene Anlagenteil eines Baustromverteilers möglichst schnell ab geschalten werden. Deshalb sind FI-Schutzschalter (RCD) beim Baustrom absolute Pflicht. Diese schalten bei Fehlerströmen innerhalb der vorgeschriebenen ab, so dass die Gefahr eines Todes durch Stromschlag minimiert wird. Damit auch sichergestellt werden kann, damit die Abschaltung auch sicher erfolgt, schreiben die betroffenen Berufsgenossenschaften eine regelmäßige (monatliche) messtechnische Überprüfung der FI-Schutzschalter vor. Wir unterstützen unsere Bauherren im Zuge einer Wartungsvereinbarung dabei. In dieser monatlichen Sicherheitsprüfung führen wir die erforderlichen Prüfungen durch und dokumentieren die gemessenen Werte. Außerdem führen wir eine Sichtkontrolle durch und reparieren gegebenenfalls defekte Bauteile.

Damit bei eventuellen Leiterunterbrechungen im Baustromkabel auch die Abschaltung des FI-Schalters erfolgen kann oder Sternpunktverschiebungen minimiert bzw. begrenzt werden, muss wie bei anderen elektrischen Anlagen auch, eine Erdungsanlage errichtet werden. In Baustromanlagen verwendet man meist - wie wir - Kreuzstab-Erder. Je nach Auslösestrom des FI-Schutzschalters muss ein bestimmter Erdungswiderstand erreicht werden, deshalb schlagen wir unter Umständen mehrere Erder.

Durch eine allpolige Abschaltung der CEE-Drehstromsteckdosen werden alle aktiven Leiter der Steckdose ab geschalten. Dies schützt die Drehstromverbraucher vor Defekten.

Baustrom vom Nachbarn?

Die Freundschaft in der Nachbarschaft sollte nicht bereits beim Bau Ihres Bauprojektes strapaziert werden, denn beim Hausbau kann unter Umständen sehr viel Strom verbraucht werden, so dass Ihr Nachbar eine Rückzahlung an den Stromversorger leisten muss und folglich zukünftig höhere Abschläge in der Stromrechnung leisten muss.

Aber auch die vorhandene Elektroinstallation Ihres Nachbarn muss betrachtet werden: Ist die Hauptstromversorgung ausreichend dimensioniert? Sind die erforderlichen Schutzmaßnahmen vorhanden und werden die Abschaltbedingungen erreicht? Ist die Steckdose über einen FI-Schutzschalter gesichert? Ist die Zuleitung des Anschlusspunktes oder der zu verwendeten (CEE-) Steckdose für die Baustromentnahme ausreichend dimensioniert und ist für den hohen Stromverbrauch während der Baumaßnahme geeignet?

Gibt es keine andere Möglichkeit, eine Baustromversorgung zu errichten (z.B. wegen zu langer Bearbeitungszeit beim Netzbetreiber oder das Baugrundstück oder das Baugebiet ist noch nicht erschlossen) und Ihr Nachbar ist mit den zuvor aufgeführten möglichen Preiserhöhungen einverstanden, helfen wir - das Team von mein-baustrom.de - unterstützen Sie auch bei der Realisierung eines Baustromes vom Nachbarn.

Baustromeinrichtungen bei mein-baustrom.de mieten:

  • Anschlussschränke (A) bis 173kVA

  • Gruppenverteiler (GV) bis 173kVA

  • Anschlussverteilerschränke (AV) bis 55kVA

  • Verteilerschränke (V) bis 55kVA

  • Endverteilerschränke (EV) bis 44kVA

  • tragbare Steckdosenverteiler (SV) bis 22kVA

  • Kran- oder Großgeräteberteiler (KV) bis 86kVA

  • Zähleranschlusssäulen zur Miete oder zum Kauf, für die in & um Berlin zuständigen EVU s und Anwendungen (mit oder ohne Zählerplatz für Wärmepumpe, E-Mobilität etc.)

  • Baustromkabel

  • Kabelbrücken

  • geeichte Baustromzwischenzähler

  • und vieles mehr

Kosten für die Baustrommiete

Die Kosten für Baustrom ist im Preis-/Leistungsverhältnis gar nicht so hoch, wie Sie denken.

Sie mieten bei mein-baustrom.de technisch und auch optisch einwandfreie Baustromverteiler, die nach dem Stand der Technik & der aktuell gültigen Normenlage hergestellt sind und montiert werden. Neben der eigentlichen Vermietung liefern wir die Baustromkästen je nach Zuarbeit des EVU" s termingerecht und demontieren diese nach Beendigung der Bauarbeiten.

Kostentransparenz und Sicherheit bei der Baukostenplanung erhalten Sie durch unsere knallhart kalkulierten Pauschalpreise. Diese sind je nach Bauweise des zukünftigen Hauses gestaffelt. So kann man beim Bau eines Fertigteilhauses von einer Mietzeit von 3-4 Monaten ausgehen, wobei beim Bau eines "Stein auf Stein"-Hauses von einer Mietzeit von ca. 6-12 Monaten ausgegangen werden.

mein-baustrom.de: Baustrom mit Service mieten

Wir bieten einen umfangreichen Service und begleiten unsere Bauherren während der gesamten Bauzeit: Von der Beratung, über die Angebotserstellung, der Beantragung des Baustromanschlusses und des Baustromzählers bis zur Demontage der Baustromanlage nach Abschluss der Baumaßnahmen bietet das Team von www.mein-baustrom.de einen umfassenden Service in den brandenburgischen Landkreisen um Berlin Dahme-Spreewald, Oder-Spree, Märkisch-Oderland, Barnim, Oberhavel, Havelland, Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming.

Aber auch in den Städten Berlin, Potsdam, Ludwigsfelde, Luckenwalde, Velten, Bernau und Oranienburg betreuen wir Bauherren mit unseren Baustellenverteiler und unseren "Rundum-Sorglos-Paket".

Erfahren Sie mehr über unseren Service...

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.